Malen lernen

Wenn Sie sich entscheiden, dass Sie malen möchten, stoßen Sie möglicherweise auf den Mythos, dass es Talent braucht. Das ist nicht so! Der Wunsch malen zu lernen gepaart mit der Begeisterung dafür, ist das was Sie mehr als alles andere brauchen. Sie können sogar malen lernen, ohne realistisch zeichnen zu können.

Welche Farben sollen verwendet werden

Der erste Schritt ist die Entscheidung, welche Farbe Sie verwenden möchten. Die vier wichtigsten Optionen sind Öle (traditionell oder wasserlöslich), Aquarelle, Acrylfarben und Pastelle. Es ist eine sehr persönliche Entscheidung: Wenn eine Farbe nicht zu Ihnen passt, probieren Sie unbedingt eine andere.

Farben mischen lernen

Anfänger scheuen sich oft vor Farben und Farbmischungen, aber die Grundlagen des Farbmischens sind nicht besonders kompliziert. Farbe und Pigment bieten so viele verschiedene Malmöglichkeiten und Nuancen, dass sich ein Künstler ein Leben lang mit Farbe, Farbtheorie und Farbmischung auseinandersetzen könnte. In der Tat ist das Mischen von Farben etwas, das Anfänger oft überfordert, weil es kompliziert sein kann. Aber das Mischen von Farben kann auch auf einige grundlegende Tipps reduziert werden.

Nehmen Sie die Herausforderung an. Lernen Sie! Und schon bald mischen Sie genau die richtigen Farbtöne und Schattierungen. Wenn Sie die Farbe nicht durch Wegwerfen verschwenden möchten, verwenden Sie sie mit etwas Weiß, um ein monochromes Gemälde zu erstellen.

Die ersten Schritte beim Malen

Die Schritte bei der Erstellung eines Gemäldes variieren von Künstler zu Künstler und entwickeln sich im Laufe der Zeit. Viele Künstler skizzieren die Komposition leicht auf einer Leinwand und blockieren dann die Hauptfarbbereiche auf der Leinwand. Sie können mit den größeren Formen beginnen und nach und nach an den kleineren arbeiten.

Einige Künstler arbeiten in Schichten und andere bearbeiten alles auf einmal, um ihre Malerei in einer einzigen Sitzung zu vervollständigen. Künstler machen oft Tests oder mehrere Skizzen für ein Gemälde. Es gibt keinen richtigen oder falschen Ansatz; Letztendlich müssen Sie herausfinden, was für Sie am besten funktioniert. Wer seinen Flow gefunden hat, kann sein Gemälde verkaufen, vielleicht nicht sofort, aber irgendwann.

Ideen für Gemälde finden

An manchen Tagen werden Sie mehr Ideen haben, als Sie malen können. An anderen Tagen jagst du vielleicht nach Inspiration. Aus diesem Grund kann ein Kreativitätsjournal sehr nützlich sein. Und verzweifeln Sie nicht, wenn Sie in Ihrem Gemälde einen “Fehler” machen: Das können Künstler als “glückliche Unfälle” bezeichnen, die zu etwas Schönem führen. Wenn Sie immer noch Probleme mit der Entwicklung von Konzepten haben, nehmen Sie sich ein oder zwei Stunden Zeit, um die besten Bücher nach Ideen und Inspirationen zum Malen zu durchsuchen.

Sicherheitstipps

Die Regel Nr. 1 in Bezug auf Sicherheit und Kursmaterialien sollte offensichtlich sein – schlampige Arbeitsgewohnheiten können gefährlich sein. Vermeiden Sie zum Beispiel, ein Sandwich mit Farbe auf Ihren Händen zu essen. Das kann in die Hose gehen.

Online-Kurs “Malen lernen”

Quellen:
www.lackierpistole.org
www.kunstkurs-online.de

Back To Top